Allgemein

Ancient Sciences Innovation Lab (ASIL)

Die Förderinitiative "Raumlabore" ermöglicht Hochschulen, einen verfügbaren Raum in der Hochschule als Raumlabor im Sinne eines Lernarchitekturkonzepts umzugestalten. Lernende und Lehrende können darin mit zukunftsorientierten Lehr- und Lernformaten experimentieren und als forschende Akteure das Zusammenspiel von Raumgestaltung und Didaktik erleben und untersuchen. Eine zentrale Rolle spielt ein:e Lernarchitekturagent:in, die als Koordinationsstelle die Aufgaben wie Umsetzung, Studierendenpartizipation, Vernetzung der Stakeholder:innen und Wirkungsmessung ausführt oder koordiniert.

Das geförderte Projekt entwickelt aus einem klassischen Seminarraum mit Foyer in der Hegelstraße 59 an der JGU Mainz das „Ancient Sciences Innovation Lab“. Hier werden interdisziplinäre altertumswissenschaftliche Lehr-Lern-Settings innovativ transformiert: Die Kombination von moderner Didaktik mit aktueller technischer Ausstattung schafft einen einzigartigen Lern-, Lehr-, Forschungs- und Begegnungsraum. Ziel ist es, Studierende Alter Kulturen noch besser auf die zukünftigen Herausforderungen der modernen VUKA-Welt vorzubereiten.

Die Jury aus Vertreter:innen der Wissenschaft und Wirtschaft fand, dass das Raumkonzept, das die Verbindung von ansprechender Umgebung und moderner Ausstattung mit innovativen Lernsettings in digitaler und physischer Präsenz koppeln will, das Verständnis zukunftsorientierter Lehre aufzeige und bewertete es als sehr überzeugend.

Projektteam:

  • Tim Brandes, M. A. (Altorientalische Philologie)
  • Simone Gerhards (Ägyptologie) – Lernarchitekturagentin des ASIL
  • Benny Waszk, M. A. (Vorderasiatische Archäologie | Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie | GRK 1876 „Konzepte von Mensch und Natur“)
  • Monika Zöller-Engelhardt (Ägyptologie) – Projektleitung

Antragsteller:innen:

  • Simone Gerhards
  • Eva-Maria Huber
  • Benny Waszk, M. A.
  • Monika Zöller-Engelhardt

 

Das ASIL-Team dankt herzlich für die Unterstützung durch:

  • Hochschulleitung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, insb. Vizepräsident für Studium und Lehre Univ.-Prof. Dr. Stephan Jolie und Team
  • Geschäftsführende Leitung des Instituts für Altertumswissenschaften, insb. Univ.-Prof. Dr. Johannes Lipps
  • Arbeitsbereich Ägyptologie: Univ.-Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen
  • Arbeitsbereich Altorientalische Philologie: Univ.-Prof. Dr. Doris Prechel
  • Arbeitsbereich Vorderasiatische Archäologie: Univ.-Prof. Dr. Alexander Pruß
  • Studierende der Arbeitsbereiche Ägyptologie und Altorientalistik
  • Sekretariat der Arbeitsbereiche Ägyptologie und Altorientalistik: Ruth Kreis-Thies
  • Tobias Helms (Koordinierungsstelle digitales Lehren und Lernen)
  • Raummanagement der Johannes Gutenberg-Universität
  • Zentrum für Datenverarbeitung der Johannes Gutenberg-Universität

Homepage und Kontakt:

Homepage: https://asil.uni-mainz.de
Blog: https://asil.hypotheses.org
E-Mail: asil@uni-mainz.de
Twitter: https://twitter.com/asil_mainz

 

Interdisziplinäre Ringvorlesung: Gärten und Ideallandschaften

Die Geschichte der Gärten reicht weit in die antiken Kulturen zurück. Vielleicht ist das Anlegen von Gärten sogar ein wichtiges Element der menschlichen Kulturwerdung. Unsere interdisziplinäre Ringvorlesung schlägt einen weiten Bogen von Mesopotamien über Ägypten und Persien bis nach Griechenland und Rom, zieht aber die Linien weiter in die Rezeptionsgeschichte dieser fernen Gärten und Ideallandschaften und ihrer jeweiligen Symboliken und Assoziationen. Bildliche und schriftliche Darstellungen finden hierbei gleichermaßen Berücksichtigung. Dem Genius loci huldigend werden in die Vorlesung auch aktuelle Forschungsprojekte und der Botanische Garten der JGU ins Programm eingebunden.

 

Die Vorträge finden jeweils dienstags im Philosophicum P2 oder via Teams statt.

 

 

 

PROGRAMM

26.04.2022

Univ.-Prof. Dr. Doris Prechel / Univ.-Prof. Dr. Christine Walde (IAW Altorientalische Philologie/Klassische Philologie)

Einführung

03.05.2022 (mit Schule des Sehens)

Dr. Hans von Trotha (Berlin)

Being there. Von der erfüllten Sehnsucht nach fernen Ländern und noch viel ferneren Zeiten in den Gärten des 18. Jahrhunderts

10.05.2022

Svenja Gülden M.A. / Dr. Simone Gerhards (IAW/Ägyptologie)

Gartenkultur im alten Ägypten – querbeet durch das Land am Nil

17.05.2022

Univ.-Prof. Dr. Alexander Pruß (IAW/Vorderasiatische Archäologie)

„Prächtig gediehen auf Geheiß der Gottheit in den Gärten Wein, Früchte, Ölbäume und Gewürzpflanzen.“ Königliche Gärten in Assyrien und im Achämenidenreich

24.05.2022

Apl. Prof. Dr. Annemarie Ambühl (IAW/Klassische Philologie)

Gärten der Götter - Utopische und dystopische Gartenfiktionen in der hellenistischen Dichtung

31.05.2022

Univ.-Prof. Dr. Christine Walde (IAW/Klassische Philologie)

Südliche Gärten: Horti in der römischen Literatur

07.06.2022

Dr. Patrick Schollmeyer (IAW/Klassische Archäologie)

Imaginierte Paradiese – Römische Gartenbilder

14.06.2022

Univ.-Prof. Dr. Sebastian Grätz (Altes Testament) / Univ.-Prof. Dr. Doris Prechel (IAW/Altorientalische Philologie)

Ein Garten in Eden – in Mesopotamien?

28.06.2022

Dr. Ralf Omlor (Botanischer Garten der JGU Mainz)

Das Konzept Botanischer Gärten von der Renaissance bis in die Gegenwart

05.07.2022

Univ.-Prof. Dr. Michael Matheus (Historisches Seminar)

„Den Sümpfen und der Malaria abgerungen“: Die Garten- und Ruinenstadt Ninfa in den Fotografien von Christoph Brech 

12.07.2022

Dr. Helena Langewitz / Univ.-Prof. Dr. Matthias Müller / Univ.-Prof. Dr. Klaus Pietschmann  (IKM)

Höfische Gärten und die Opernbühne. Das Beispiel Dresden

19.07.2022

Dr. Ralf Omlor (Botanischer Garten der JGU Mainz)

Führung durch den Botanischen Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Das Sommersemester 2022 steht vor der Tür!

Das Semester wirft seinen Schatten voraus, hier die wichtigsten Termine im Überblick:

Montag, den 11.4.2022, 10:15:
Informationsveranstaltung für die Erstsemester im BA und MA, sowie Fach- und Hochschulwechsler*innen im großen Seminarraum 00-309 in der Hegelstraße 59

ENTFÄLLT - Bitte vereinbaren Sie eine persönliche Beratung bei Frau Dr. Silke Roth (roth@uni-mainz.de)  und nehmen Sie das Mentoring Angebot wahr!

11.04.2022:
Ersti-Frühstück mit der Fachschaft, in der Hegelstraße 59

Von Montag, 11.04.2022, 13 Uhr bis Mittwoch, 13.04.2022, 13 Uhr:
2. Anmeldephase für Lehrveranstaltungen, insbesondere für Erstsemester, Fach- und Hoschschulwechsler*innen

13.04.2022:
Kiosk-Tour mit der Fachschaft, 18 Uhr am Fastnachstbrunnen am Schillerplatz

19.04.2022:
Beginn der Vorlesungszeit

Wir wünschen allen Studierenden ein erfolgreiches und lehrreiches Semester!

Öffnungszeiten der Bibliothek in der vorlesungsfreien Zeit

Liebe Bibliotheksnutzer*innen,

die Bibliothek wird in den Semesterferien (07.02.–14.04.2022) von

  • Mo. bis Do. von 10:00–16:00 Uhr und
  • Freitag von 10:00–14:00 Uhr geöffnet sein.

Bitte beachten Sie zur Nutzung folgende Hinweise:

  • Buchen Sie sich beim Betreten über die JGU-App ein – der entsprechende QR-Code hängt an der Eingangstür der Bibliothek aus.*
  • In der Bibliothek gilt die 3G-Regel; bitte beachten Sie, dass Sie einen Nachweis über Ihre vollständige Impfung, Genesung oder einen aktuellen (Vortrag oder tagesaktuellen) PCR-Test mit sich führen müssen.
  • In der Bibliothek sind nutzbare Arbeitsplätze an den Tischen gekennzeichnet. Bitte nutzen Sie nur diese Plätze und halten Sie ansonsten 1,5m Abstand zu weiteren Nutzer*innen.
  • Die bisherigen Hygieneregeln gelten weiterhin.

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Dr. Tobias Helms (helmst@uni-mainz.de) oder Tabea Schloß B.A. (tschloss@students.uni-mainz.de).

 

*Nutzer*innen, die kein Smartphone besitzen oder die JGU App nicht nutzen möchten, haben die Möglichkeit, sich einen persönlichen QR-Code zu generieren und andere Nutzer*innen um Einbuchung zu bitten: https://kontakterfassung.uni-mainz.de/persoenlichen-barcode-erstellen/ Beachten Sie, dass der Code vor Betreten der Bibliothek erstellt werden muss.

 

5. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums

 

Am Mittwoch, den 19.01.2022, um 18:15 Uhr, laden die Arbeitsbereiche Vorderasiatische Archäologie und Altorientalische Philologie der JGU Mainz Sie herzlich zu der 5. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums ein!

Dr. Julia Linke (RGZM) wird einen Vortrag halten zum Thema:

Der König stirbt nie – Aspekte altorientalischen Königtums am Beispiel Urartu

Teilnehmen können Sie digital unter https://bbb.rlp.net/b/hub-7hn-uxg .

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

 

4. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums

Am Mittwoch, den 12.01.2022, um 18:15 Uhr, laden die Arbeitsbereiche Vorderasiatische Archäologie und Altorientalische Philologie der JGU Mainz Sie herzlich zu der 4. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums ein!

Fabio Bastici (Mainz) wird einen Vortrag halten zum Thema:

„Zu einer sprachlichen und inhaltlichen Charakterisierung der hurro-hethitischen Festrituale”

Teilnehmen können Sie digital unter https://bbb.rlp.net/b/hub-7hn-uxg .

Wir freuen uns auf Sie!

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

3. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums

 

Am Mittwoch, den 15.12.2021, um 18:15 Uhr, laden die Arbeitsbereiche Vorderasiatische Archäologie und Altorientalische Philologie der JGU Mainz Sie herzlich zu der 3. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums ein!

Anna Gomez Bach und Miquel Molist (Universitat Autònoma de Barcelona) werden einen Vortrag halten zum Thema:

Banahilk (Soran): New data for a key site at the end of the Halaf period

Teilnehmen können Sie digital unter https://bbb.rlp.net/b/hub-7hn-uxg .

Wir freuen uns auf Sie!

2. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums

 

Am Mittwoch, den 08.12.2021, um 18:15 Uhr, laden die Arbeitsbereiche Vorderasiatische Archäologie und Altorientalische Philologie der JGU Mainz Sie herzlich zu der 2. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums ein!

Giulia Torri wird einen Vortrag halten zum Thema:

Aspects of the Hittite Economy in the 13th century BC

Teilnehmen können digital unter https://bbb.rlp.net/b/hub-7hn-uxg .

Wir freuen uns auf Sie!

1. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums

 

Am Mittwoch, den 17.11.2021, um 18:15 Uhr, laden die Arbeitsbereiche Vorderasiatische Archäologie und Altorientalische Philologie der JGU Mainz Sie herzlich zu der 1. Sitzung des Mainzer Altorientalischen Forschungskolloquiums ein!

Sergio Amor und Alejandro Mizzoni werden einen Vortrag halten zum Thema:

With or without walls – Patterns of power and settlement in Iron Age Syria and the Agean”

In diesem Semester wird das Kolloquium in hybrider Form stattfinden. Teilnehmen können Sie in Präsenz in der Hegelstraße 59, Raum 00-309 oder digital unter https://bbb.rlp.net/b/hub-7hn-uxg .

Wir freuen uns auf Sie!